04.12.2019 / Artikel / OP Aachthurland / , ,

CVP wiederholt in den Gemeinden aktiv

Zum vierten Mal waren Mitglieder der CVP bei der Unterschriftensammlung zur Initiative „Kostenbremse im Gesundheitswesen“ im AachThurLand anzutreffen.

Das AachThurLand umfasst mehrere Politische Gemeinden. Das hat die regionale Ortspartei der CVP vor eine besondere Herausforderung gestellt. Vorstandsmitglied Urs Brüschweiler, Koordinator der Unterschriftensammlung zur Initiative, erläutert: „Um mit der Bevölkerung in direkten Kontakt zu treten, mussten wie an mehreren Passantenlagen vor Ort sein. Dies wurde nur Dank des grossen Engagements unserer CVP-Mitgliedern möglich, welche insbesondere in ihrer Wohngemeinde aktiv wurden“. Mit der Unterschriftensammlung vom vergangenen Samstag waren die Mitglieder der CVP Ortspartei deshalb wiederholt im Gespräch mit der Bevölkerung anzutreffen.

Die Kosten im Gesundheitswesen explodieren

In den letzten 20 Jahren sind die Krankenkassenprämien um das Zweieinhalbfache um jährlich fünf Prozent gestiegen. Laut Experten könnte ein Fünftel der Gesundheitskosten ohne Qualitätsverlust eingespart werden. Die Hauptverantwortung dafür tragen einzelne Leistungserbringer. Die CVP Schweiz lanciert deshalb eine Initiative, welche die Kosten an die Lohnentwicklung binden möchte. Eine Kostenbremse macht Druck, damit endlich gehandelt wird!
24.08.2019